Die 2007er Jahresabschlusstour von Motorradreisen Thür, die ich auch in diesem Jahr mitplanen durfte, führt uns nach Franken, wo wir uns im Gasthof "Zur frohen Einkehr" der Familie Böhm in Reichardsroth einquartiert haben.

29.09.: Der Tag beginnt nicht gut. Eigentlich wollte ich ja bereits um 10:00 Uhr los fahren, aber es schüttet wie verrückt. Das Motorrad habe ich zum packen bereits unter das Carport gefahren, damit ich zumindest dabei nicht allzu nass werde. In der Hoffnung, dass es doch bald aufhören muss zu regnen, geben Vera und ich uns immer noch eine Viertelstunde bis zur Abfahrt. Irgendwann müssen wir aber einsehen, dass das Wetter nicht besser wird und brechen um 11:15 Uhr doch bei strömenden Regen auf. Erst hinter dem Kahlen Asten hört der Regen in Richtung Hessen auf. Den Rest der Fahrt legen wir trocken zurück und hinter Würzburg bekommen wir den ersten Sonnenschein. Reichardsroth erreichen wir um 17:30 Uhr nach 386 Tageskilometern und bekommen im Gasthof unverdienterweise *zwinker* das Hochzeitszimmer. Abends serviert uns unser Gastgeber Norbert Böhm das erste spitzenmäßige Abendmenü. Zum Glück werden davon noch einige an den kommenden Tagen folgen und sie sind alle - soviel darf man schon verraten - ausgesprochen lecker. *lecker*

Anfahrt von Ense-Höingen nach Ohrenbach-Reichardsroth

Größere Kartenansicht
Route zum ansehen und "abfliegen" in Google Earth *)

30.09.: Als Tourguide für den heutigen Tag habe ich meinen Freund Det, der ganz in Nähe in Sommerhausen wohnt, gewinnen können. Viertel nach 10 geht es los Richtung Steigerwald. Zuerst aber ins Taubertal und von da aus nach Marktbreit zum tanken. Von da fahren wir zu unserer ersten Kaffeepause, die wir in einem kleinen Lokal in den Weinhängen oberhalb von Bullenheim machen.

Zum vergrößern bitte klicken Zum vergrößern bitte klicken

Die nächste Etappe geht bis Schlüsselfeld zur Mittagspause im Gasthof "Zum Storch". Oberaurach und Fabrikschleichach sind die nördlichsten Punkte unserer Tour. Über Ebrach, Geiselwind und Kitzingen geht es zurück bis Sommerhausen, wo wir uns von Det verabschieden. Zurück in Reichardsroth sind wir um 18:15 Uhr nach 279 Tageskilometern. Uns erwartet ein exzellentes Abendmenü. *lecker*

Tagestour Steigerwald

Größere Kartenansicht
Route zum ansehen und "abfliegen" in Google Earth *)

01.10.: Heute wollen wir die Altmühl erkunden. Mangels eines einheimischen Tourguides muss ich heute den Leithammel machen. Um 10:00 Uhr geht es los. Weit kommen wir aber nicht. Beim ersten Tankstopp in Burgbernheim entdeckt Achim eine fette Schraube in dem Hinterreifen von seiner BMW. Nach noch nicht einmal 20 km ist das dann die erste größere Pause.

Zum vergrößern bitte klicken Zum vergrößern bitte klicken Zum vergrößern bitte klicken

Nachdem der Reifen mit Pannenspray einigermaßen dicht gemacht wurde, geht es endlich weiter. Die erste größere und richtige Pause machen wir dann in Gunzenhausen im "Cafe am Wehrgang". Wegen der fortgeschrittenen Zeit wird es gleich eine Mittagspause und eigentlich müßten wir für den längeren Pannenaufenthalt dankbar sein. Das Essen ist hervorragend. Besonders die großen und preiswerten Kuchenstücke haben es allen angetan.

Danach folgt eine langweilige Strecke über die B13 bis Eichstätt, wo wir endlich die Altmühl erreichen. Noch ein kurzer Abstecher nach Hechlingen zum BMW Enduropark, wo heute leider nichts los ist

Zum vergrößern bitte klicken

und über Feuchtwangen und Rothenburg o.d.T. zurück nach Reichardsroth. Um 18:00 Uhr und nach 298 Tageskilometern lassen wir uns auf der Terrasse vom Gasthof ein kühles Bier schmecken, bevor es abends wieder ein leckeres Menü gibt. *lecker*

Tagestour Altmühltal

Größere Kartenansicht
Route zum ansehen und "abfliegen" in Google Earth *)

02.10.: Die heutige Tour wird von unserem Gastgeber Norbert Böhm geführt. Bereits um 9:00 Uhr fahren wir zum ersten Tankstopp in Rothenburg o.d.T. los. Den ersten Halt machen wir am Schloss Langenburg.

Zum vergrößern bitte klicken Zum vergrößern bitte klicken

Danach geht es zur "Löwensteiner Platte", wo wir Mittagspause machen. Hierfür hat Norbert Leberkäs gebacken, den er uns nun serviert. Danach wird das Wetter schlechter, was aber nichts mit dem Leberkäs zu tun hat, der sehr gut schmeckte. Die letzten Tage hatten wir nur Sonne und jetzt wird jeden Augenblick der erste Regenguss nach Tagen runter gehen. Während der Weiterfahrt nach Berlichingen und dem Kloster Schöntal erwischt uns der Regen und zwingt uns in Sindringen zu einem unfreiwilligen Stopp: Verhüterli überziehen! Den Abstecher in das Cafe vom Kloster Schöntal machen wir aber trotzdem und auf der Rückfahrt nach Reichardsroth sauen wir uns die Maschinen noch kräftig mit dem Matsch ein, den die Bauern von den verregneten Feldern auf die Straßen getragen haben. Nach 287 Tageskilometern und früh gegen 17:00 Uhr sind wir zurück in Reichardsroth. Norbert muss ja schließlich noch unser leckeres Abendmenü zubereiten. *klatsch*

Tagestour Hohenlohe

Größere Kartenansicht
Route zum ansehen und "abfliegen" in Google Earth *)

03.10.: Die Rückfahrt nach Höingen, die wir um 10:00 Uhr starten, verläuft unproblematisch. Bei der Abfahrt haben wir noch leichten Nieselregen, der aber bereits am Autobahnkreuz Biebelried schon wieder vorbei ist. Der restliche Tag ist zwar nicht immer sonnig, aber immerhin trocken. Höingen erreichen wir nach 376 Tageskilometern gegen 16:00 Uhr.

Rückfahrt von Ohrenbach-Reichardsroth nach Ense-Höingen

Größere Kartenansicht
Route zum ansehen und "abfliegen" in Google Earth *)

Bildershow

*) Hierfür muss Google Earth auf dem Computer installiert sein. Google Earth ist hier kostenlos erhältlich.

Nach oben zum Anfang!